L´Antica Ruota**
PIZZERIA - RISTORANTE - HOTEL                                  Zum alten Wasserrad   

Annweiler

Annweiler am Trifels

Annweiler am Trifels, 1116/1118 erstmals urkundlich erwähnt, ist eine Kleinstadt mit ca. 7.000 Einwohnern und liegt in Rheinland-Pfalz, an der Südlichen Weinstraße. Nach Speyer die zweitälteste Stadt der Pfalz, gelegen im Süden des Biosphärenreservats Pfälzerwald, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands. In unmittelbarer Nähe liegt das Nachbarland Frankreich, dessen Département Elsass an Rheinland-Pfalz grenzt.

 

Drei Felsen, drei Burgen

Die Wahrzeichen Annweilers thronen auf drei Bergen südlich der Stadt. Die Reichsburg Trifels auf dem Sonnenberg, einem dreifach gespaltenen Buntsandsteinfelsen, der wahrscheinlich auch Namensgeber der Burg ist und die beiden Burgruinen Anebos und Scharfenburg (auch Münz genannt) in unmittelbarer Nachbarschaft.

 

Richard Löwenherz-Fest

Annweilers historischer Stadtkern mit seinen hübschen Fachwerkhäusern und dem wildromantischen kleinen Flüsschen, der Queich, ist seit 2005 Kulisse für das Richard-Löwenherz-Fest. Ein mittelalterliches Spektakulum, an dem auch zahlreiche Einheimische in Gewandung, z.B. als Ritter, Edel-oder Bauersleute, mit großem Engagement teilnehmen. Dank des enormen Zuspruchs, hat sich der Mittelalter-Markt zur größten Veranstaltung der Stadt entwickelt.

Um die Sehenswürdigkeiten der Stadt und der Umgebung zu erkunden, bieten die Gästeführer des Büros für Tourismus in Annweiler diverse Touren sowie individuell gestaltete Tagesprogramme an. Weitere Informationen über die Geschichte der Burg Trifels und die Entwicklung der Stadt Annweiler, erhält man bei einem Besuch im "Museum unter dem Trifels", am Schipkapass.

 

Burg Trifels

Empfehlenswert ist auch ein Besuch der auf 494 Metern Höhe gelegenen Felsenburg Trifels. Man muss jedoch wissen, dass die letzte Strecke zur Burg nur zu Fuß zurückgelegt werden kann. Hat man diese bewältigt, wird man dafür mit einer wunderschönen Aussicht belohnt. Der überwiegend nicht originalgetreu wieder aufgebaute Trifels war im 12. und 13. Jahrhundert, zu Zeiten der Staufer, für eineinhalb Jahrhunderte Mittelpunkt historischer Ereignisse. Er diente zeitweise zur Aufbewahrung der Reichskleinodien des Heiligen römischen Reiches (die Nachbildungen können heute noch auf der Burg besichtigt werden) sowie als Staatsgefängnis.

Bekanntester Insasse auf dem Trifels war wohl der englische König Richard Löwenherz. Seine Gefangenschaft ist allerdings nur für den Zeitraum vom 31. März bis 19. April 1193 mit Sicherheit belegt.

Wer eher die Ruhe sucht, findet diese in den wunderschön angelegten Parks der Markwardanlage, bzw. dem Ambert-Park oder erkundet die Natur auf einer Wanderung durch den 2.200 Hektar großen Stadtwald. Annweiler zeichnet sich durch ein vielfältiges Angebot an Freizeitaktivitäten aus. Vom deutschen Wanderverband zertifiziert, führen gut beschilderte Wanderwege, wie z.B. der Pfälzer Weinsteig, einer von drei neuen Pfälzer Qualitätswanderwegen, den Wanderbegeisterten auf 153 Kilometern Länge durch eine abwechslungsreiche Umgebung.

 

Premium Wanderwege

Ebenso zertifiziert wurden drei Premiumwege: die Pfälzer Hüttentour (18 Km Länge), der Richard-Löwenherz-Weg (12 Km Länge) sowie der Annweilerer Burgenweg (7,5 Km Länge). Wen die Wanderungen zu Burgen und Felsen durstig machen, der kehrt in einer der vielen bewirtschafteten Waldhütten ein und kann bei einem Schoppen Riesling-Schorle oftmals eine grandiose Aussicht bewundern.

Das Trifelsland lässt sich aber nicht nur zu Fuß erkunden, auch bei Reitern und Mountainbikern erfreut sich die Region großer Beliebtheit. Die eindrucksvollen Buntsandsteinlandschaften sind ein Paradies für Kletterer. Wer noch höher hinaus will, dem bieten sich Hängegleitfluggelände wie, z.B. der Adelsberg an, um bei guter Thermik einen einzigartigen Blick auf die Landschaft genießen zu können.

Pfälzer Gastfreundschaft kann man in Annweiler auf vielfältige Art erleben. Z.B. bei Kaffee, Kuchen und frischen Eisspezialitäten in gemütlichen Cafés. Oder in den diversen Restaurants der Stadt, bei regionalen Spezialitäten wie Saumagen und Flammkuchen sowie feinen Speisen und ausgesuchten Weinen von Winzern aus der Region.

Ein spezielles Flair bietet das Gerberviertel, in dem das liebevoll gestaltete Restaurant-Hotel "Zum alten Wasserrad" liegt, in dessen Räumlichkeiten sich bis 1903 eine Gerberei und später eine Schuhfabrik befand. Das funktionsfähige Wasserrad ist noch heute Mittelpunkt des Hauses. Eine im Boden des Restaurants eingefasste Panzerglasscheibe gibt den Blick frei auf den unter dem Haus hindurchfließenden Fluss.

Weitere Informationen: http://www.annweiler.de/

Liste der Kulturdenkmäler: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Kulturdenkm%C3%A4ler_in_Annweiler_am_Trifels